Italo Sänger

Funktioniert ein Italo-Sänger im Winter?

Heute bin ich mit dem Auto zum Einkaufen gefahren. Mein Weg führte mich durch eine wunderschöne Winterlandschaft. Ganz nebenbei hörte ich Radio und genoss die freie Zeit. Und während meine Augen die weiße Schneelandschaft bewunderten, kam ein Song von Eros Ramazotti im Radio.

Der Song heißt „Cose della vita“ und gehört zu Eros Ramazottis erfolgreichsten Songs!

In dem Moment, wo ich diesen Song hörte war es mit meiner Winterstimmung sofort vorbei!

Warum ist das so?

Niemand ist so sehr auf den Sommer gebrandet wie Eros Ramazotti. Niemand sonst stand in den 80er und 90er-Jahren für den kleinen Urlaubsflirt am Pool, das leichte italienische Lebensgefühl, Cocktails, Meer und Sonne.

Niemand ist so sehr auf den Sommer gebrandet wie Eros Ramazotti. Niemand sonst stand in den 80er und 90er-Jahren für den kleinen Urlaubsflirt am Pool, das leichte italienische Lebensgefühl, Cocktails, Meer und Sonne.
 
Eros ist der perfekte Personal Brand für den Sommer! Und deshalb funktionieren seine Songs nicht im Winter! Eros hat das geschafft, wonach viele Banken heute suchen. Der Sänger, seine Songs und das, was er verkörpert, ist mit Emotionen und einem positiven sommerlichen Frame besetzt.
 
Gelingt Ihnen das gedanklich auch mit dem Berater der Hausbank? Und wie sehen Ihre Emotionen aus? Sind diese auch sommerlich leicht?

Banken haben Kunden aus den Augen verloren

Wie schön wäre es, wenn Banken wieder anfangen würden, zielgruppenspezifische und relevante Themen zu bedienen. Als Erstes könnten Banken dem eigenen Unternehmen wieder ein Gesicht geben, um die Kontaktbarrieren für eine Beratung zu senken.

Sie sollten nicht E-Learnings entwickeln, sondern innovative YouTube-Formate und mehr anbieten können als austauschbare Versicherungsprodukte oder Kredite!

Es wäre schön, wenn neben dem Gesicht das Know-how wieder im Vordergrund stünde und man nicht das Gefühl hätte, das peinliche Social Media Kampagnen nur darauf abzielen, sich bei der Generation Z anzubiedern. Warum holt man die Generation Z nicht mit innovativen YouTube-Formaten dort ab, wo die Generation Z sich befindet. Auf Insta, TikTok, Youtube und Twitch?

Wer verbietet eigentlich einer Bank zu streamen?

Die Zukunft hat längst begonnen

Stattdessen überlassen Sie die Themen und die Zukunft Florian Homm, den Investment Punks, Alex Fischer oder der Mission Money, anstatt endlich selbst anzufangen, authentische Berater mit echtem Know-how in relevanten Produkten zu werden.

Dafür wäre es nötig, das eigene Ökosystem zu verlassen, um neue Einsichten und Erkenntnisse auf das eigene Unternehmen, die Produkte und die Zielgruppe zu gewinnen. Gerade wenn man anfängt, agile Methoden einzusetzen, so ist ein wesentlicher Teil dieser Methoden, sich mit den Kunden auszutauschen, um passende Produkte und Formate für Kunden zu entwickeln.

Wenn man sich hingegen immer nur von denen beraten lässt, die im gleichen Ökosystem gewachsen sind, dann erhält man auch nur diesen Blick aus dem eigenen System. Den Blick über den Tellerrand erhält man nie!

Teile diesen Post auf:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp

Das könnte dich auch interessieren:

Italo Sänger

Funktioniert ein Italo-Sänger im Winter?

Heute bin ich mit dem Auto zum Einkaufen gefahren. Mein Weg führte mich durch eine wunderschöne Winterlandschaft. Ganz nebenbei hörte ich Radio und genoss die freie Zeit. Und während meine Augen die weiße Schneelandschaft bewunderten, kam ein Song von Eros Ramazotti im Radio.

Mehr lesen »